Mai 2019

16

Ausschreibungspraxis R+F

Architekten und Ingenieure haben die Baubeschreibungen und Leistungsverzeichnisse sorgfältig aufzustellen. Die Beachtung der Grundsätze der VOB/A gehört hierbei ebenso in den Pflichtenkreis, wie die Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung zum Vergaberecht. Nach § 7 VOB/A hat der Architekt u.a. die Bauleistung im Leistungsverzeichnis so eindeutig und erschöpfend zu beschreiben, daß alle Bewerber die Beschreibung im gleichen Sinne verstehen müssen und ihre Preise sicher und ohne umfangreiche Vorarbeiten berechnen können. Planungen sind bereits dann mangelhaft, wenn sie nicht die "objektiv bestmögliche" aller Leistungen verwirklichen. Produktneutralität oder Gleichwertigkeit werden oft fehlerhaft oder unklar beurteilt.  Der Architekt haftet bei unvollständiger oder unrichtiger Leistungsbeschreibung ebenso wie bei überflüssiger Ausschreibung. Ausgewählte und in der haustechnischen Praxis immer wieder erkennbare Haftungstatbestände werden besprochen und Handlungsoptionen vermittelt.

— Veranstaltungsdetails ansehen
Mai 2019

20

Lotter Metal - Inhouse-Seminar

Seit Anfang 2018 wurde u.a. die kaufrechtliche Mängelhaftung im BGB neu definiert. Darüber sollten auch Verkäufer informiert sein. Die Verbindung der kauf- und baurechtlichen Gewährleistungsproblematik ist ein Hauptkonfliktfeld in der Praxis. In dem Vortrag werden ausgehend von der Information und Darstellung der gesetzlichen Neuregelungen Tipps für die praktische Handhabung des neuen Rechts vermittelt.

— Veranstaltungsdetails ansehen
Mai 2019

22

Sunline - Erste Erfahrungen mit dem neuen Vertragsrecht

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und der kaufrechtlichen Mängelhaftung  bringt für die Gestaltung von Verträgen wichtige Änderungen mit sich. Darüber muss Planer und ausfpührende Firmen informiert sein. Bislang kannte das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) keine selbständige gesetzliche Regelung des Bauvertragsrechts, des Verbraucherbauvertrages, des Architekten- und Ingenieurvertragsrechts oder etwa des Bauträgervertragsrechts. Das ändert sich. In dem Seminar wird ausgehend von der Information und Darstellung der gesetzlichen Neuregelungen die praktische Handhabung des neuen Rechts vermittelt. 

— Veranstaltungsdetails ansehen
Mai 2019

23

Käuffer- Inhouse-Seminar

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und der kaufrechtlichen Mängelhaftung hat für die Gestaltung von Verträgen wichtige Änderungen mit sich gebracht. Darüber muss der Praktiker informiert sein. Bislang kannte das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) keine selbständige gesetzliche Regelung des Bauvertragsrechts, des Verbraucherbauvertrages, des Architekten- und Ingenieurvertragsrechts oder etwa des Bauträgervertragsrechts. Das ändert sich. In dem Workshop wird ausgehend von der Information und Darstellung der gesetzlichen Neuregelungen die praktische Handhabung des neuen Rechts inclusive der Neuregelungen zur Abnahme vermittelt. 

— Veranstaltungsdetails ansehen