Okt 2020

13

KH Gera - Subunternehmerverträge und Arbeitnehmerüberlassung

Die Vertragsgestaltung gewinnt unter fragilen Umfeldbedingungen besondere Bedeutung. Nicht nur die Frage, wie z.B. in Zeiten von Corona Verträge zu gestalten sind, sondern auch die Frage, wie die vertraglichen Beziehungen abgesichert werden sollten, ist in der Baupraxis oft unklar. Wissensdefizite paaren sich mit Unsicherheiten in der Kommunikation. Was vergessen oder falsch gehandhabt wird, rächt sich mit Forderungsausfällen oder Rechtsnachteilen für den Auftragnehmer. Der Vortrag geht auf die Gestaltung von Verträgen und die Absicherung der Ansprüche ein. Unterschiede möglicher Sicherheitsleistungen werden diskutiert und die aktuelle Rechtsprechung zu dem Thema wird reflektiert. Frei von juristischem Kaderwelsch, werden „gut verdauliche“ Handlungsempfehlungen zur Vertragsgestaltung und zum richtigen Umgang mit der Sicherheiten-Problematik im Handwerk vermittelt.


Dateien zum Herunterladen